top of page

Abwasser Kreiselpumpen

Sie erhalten folgend einen Überblick über Abwasserpumpen des Herstellers STROBL Pumpen. Erfahren Sie mehr über Eigenschaften, Besonderheiten und Anwendungen.

Abwasser-Kreiselpumpe
Abwasser-Tauchpumpe

Abwasser Kreiselpumpen
​​

Einordnung

Abwasserpumpen von STROBL Pumpen sind horizontale, normalsaugende Kreiselpumpen, oder vertikal eingesetzte Tauchpumpen.

Aufbau

Die STROBL Abwasserpumpen sind in Blockbauweise für die horizontale oder vertikale Aufstellung konstruiert. Es wird hierbei zwischen folgenden Aufstellmöglichkeiten unterschieden (trocken, überflutbar oder nass). Ebenso sind für die horizontale Aufstellung Grundplattenversionen mit über Kupplung verbundene Motoren erhältlich. 

Je nach Anwendung stehen verschiedene Laufradgeometrien zu Verfügung. Hierbei wird zwischen geschlossenen und offenen Kanallaufrädern sowie Freistromlaufrädern unterschieden. Zusätzlich werden Sonderausführungen mit vorgesetztem Schneidwerk angeboten.

Das STROBL Kanalrad zeichnet sich durch, im Verhältnis zur Baugröße, große Kugeldurchgänge (20-150 mm je nach Pumpengröße) aus.

Dies ermöglicht es auch Abwässer mit großen Fremdkörpern problemlos zu fördern.

Funktionsweise

Abwasser Kreiselpumpen von STROBL Pumpen saugen axial an und fördern das Medium zum radial angebrachten Druckstutzen.

Die Kraftübertragung des Motors geht über die Pumpenwelle auf das Laufrad.

Die Abdichtung des Pumpenkopfes erfolgt über eine Gleitringdichtung die für den robusten Einsatz in der Abwassertechnik ausgelegt ist.

Der Förderdruck als auch die Fördermenge werden durch die Pumpenleistung (Pumpenkennlinie), die Laufradgeometrie, sowie die saug- und druckseitigen Druckverluste der/des Anlage/Systems bestimmt. Fördermenge als auch der Förderdruck sind ebenso durch Drehzahlregelung oder Bypasslösungen variierbar.

Dank an die Anforderung der Abwassertechnik angepassten Bauweise erreichen die Pumpen hohe Betriebszeiten, was Wartungskosten redziert.

Leistungsbereich

Druck: 0 bis 110 m (0 bis ca. 11 bar)

Fördermenge: 0 bis 640 m^3/h 

Viskosität: bis  200 mPas

Temperatur: 0 bis 120 °C 

Leistung: 0,37 bis 90 kW 

Feststoffanteil: bis 25 %

Feststoffgröße: je nach Pumpengröße

Saughöhe: nicht selbstsaugend

Gehäusedruck: max. 40 bar

Anwendungen

Haupteinsatzgebiet der Abwasserpumpen ist die Förderung von Schmutz- und Abwässern in der Industrie sowie im kommunalen/häuslichen Bereich. Aufgrund der verfügbaren Werkstoffvarianten ist hierbei auch die Förderung verschiedenster aggressiver Flüssigkeiten aus der chemischen Industrie möglich.

Durch die großen freien Durchgänge der unterschiedlichen Laufradgeometrien können ungeklärte Abwässer mit hohem Feststoffanteil ebenso gefördert werden, wie Abwässer mit langfaserigen Bestandteilen, beispielsweise aus Schwimmbädern.

 

Abwasserpumpen von STROBL Pumpen werden z.B. in folgenden Bereichen eingesetzt:
- kommunale/häusliche Abwasserentsorgung
- kompakte Abwasseranlagen (stationär oder im Schiffbau)
- kommunale sowie private Schwimmbäder
- Vakuumentwässerung (Toilettenstationen, Kühltheken, ...)
- Industrie- und Anlagenbau
- Wasserrecycling in der Bauindustrie

Dichtungstechnik

Die Abdichtung erfolgt mit geeigneten Dichtungsmaterialien (z.B. NBR, EPDM oder FKM), sowohl an den statischen Dichtungen, als auch an den Gleitringdichtungen. Die Gleitflächen bestehen, je nach Ausführung aus Kohle-A oder SiC (Siliziumcarbid).

Werkstoffe/Materialien

Gusseisen, Sphäroguss, Bronze, Aluminiumbronze, Hartguss, gehärteter Stahl, Edelstahl (V4A), Duplex, Superduplex, Superaustenit

bottom of page